21

Eisenhaltige Lebensmittel Tabelle

Eisen ist wichtig! Aber wo ist überall Eisen drin und welche Lebensmittel eignen sich für eine eisenreiche Ernährung?

Um Ihnen einen einfachen Überblick über den Eisengehalt vieler Lebensmittel zu geben und um Ihnen die Auswahl derselben für eine ausgewogene, eisenreiche Ernährung zu erleichtern finden sie im Folgenden eine Eisenhaltige Lebensmittel Tabelle der wichtigsten Lebensmittel mit ihrem jeweiligen Eisengehalt.

So können Sie durch die richtige Ernährung Eisenmangel gesund bekämpfen. Viele Nahrungsmittel mit hohem Eisengehalt sind auch für Veganer und Vegetarier geeignet. So steht auch der Bekämpfung von Eisenmangel bei veganer Ernährung nichts im Wege.

Richtig angewandt, mit den richtigen Rezepten, können diese die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln unnötig machen. Anders als bei vielen Nahrungsergänzungsmitteln ist das vorhandene Eisen oft auch leichter vom Körper absorbierbar.

Herbaria Blutquick

Alternativ kann aber auch das 100% natürliche Herbaria Blutquick dem Eisenmangel entgegen wirken.​

Verzichten Sie also auf handelsübliche Nahrungsergänzungsmittel und ernähren Sie sich gesund durch die richtige Kombination von Lebensmitteln mit hohem Eisengehalt.

Eisenhaltiges Fleisch

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Schweineleber22.1
Kalbsleber7.9
Rinderleber7.1
Blutwurst6.4
Leberwurst5.2
Corned Beef4.1
Putenfleisch3
Rindfleisch2.9
Geflügel2.6
Schweinefleisch2.5
Kalbfleisch (Schnitzel)2.2
Hähnchenkeule1.4

Eisenhaltiger Fisch

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Austern5.8
Thunfisch1.2
Lachs0.7

Eisenhaltiges Gemüse

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Linsen6.9
Pfifferlinge6.5
Weiße Bohnen6
Erbsen5
Spinat (Enthält jedoch Stoffe, welche die Eisenaufnahme mindern)3.5
Petersilie3.3
Kresse2.8
Fenchel2.5
Fenchel2.5
Feldsalat1.9
Möhren1.7
Wirsing1
Rote Beete0.8
Paprika0.7

Eisenhaltiges Obst

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Aprikosen (getrocknet)3.8
Johannisbeeren, schwarz1.3
Himbeere1
Erdbeeren0.9

Eisenhaltiges Getreide

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Weizenkleie16
Kleieflocken7.8
Hirse5.9
Haferflocken4.6
Buchweizen3.5
Roggenbrot3.3
Reis (Vollkorn)2.6

Sonstiges

NahrungsquelleEisengehalt (mg/100g)
Kardamon100
Petersilie (getrocknet) 97.8
Grüne Minze87.5
Sauerampfer (getrocknet) 81.5
Süßholz41.4
Zimt 38.1
Brennnesseln (getrocknet)31.1
Thymian 20
Sojamehl15
Zuckerrübensirup13
Kürbiskerne12.1
Ingwer11.1
Sesam10
Mohn9.5
Pinienkerne9.2
Hühnereigelb7.2
Pfifferlinge6.5
Sonnenblumenkerne6
Aprikosen, getrocknet4.4
Haselnüsse4
Amarant7,6

Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ernährung E.V.

Interessieren Sie sich allgemein für Mangelerscheinungen - dann ist dieser Artikel etwas für Sie!

Was sind Ihre größten Hindernisse hinsichtlich einer eisenreichen Ernährung? Was tun Sie bereits gegen Ihren Eisenmangel?​ Konnten Sie schon Erfolge verzeichnen? Erzählen Sie mir Ihre Geschichte in den Kommentaren etwas weiter unten.

Hat Ihnen dieser Artikel gefallen? Dann würde ich mich freuen, wenn Sie ihn durch einen einfachen Klick auf den "Like"-Button am oberen Rand ihres Browserfensters teilen würden.​

Sebastian Schäffer
 

Click Here to Leave a Comment Below 21 comments
Christine Weiher - Mai 22, 2013

sehr informativ, gut zum weitersuchen

Antwort
DemolitionDoener - Juli 18, 2013

Ja, in der tat eine nette Info. Aber kann mir jemand verraten, wieso “Aprikosen (getrocknet)” [unter Obst] weniger Eisen pro 100 gr haben (3,8) als “Aprikosen, getrocknet” [unter sonstiges] (4,4)?

Antwort
    arbeitskreisenergie - Oktober 3, 2014

    das ist noch die kleinere statische Unsauberkeit dieser Tabelle, hier werden getrocknete mit frischen Lebensmitteln verglichen und so der Eisengehalt von Petersilie und Aprikosen fälschlicherweise um ein mehrfaches zu hoch dargestellt.

    Antwort
Adela Krippner - Juli 25, 2013

Amaranth hat auch viel Eisen!

Antwort
weitz lisa - August 23, 2013

Sie schreiben das man kein Spinat essen soll da darin oxalsäute vorhanden ist und das verhindert die Aufnahme vom eisen. Und hier wiederum schreiben sie man soll Spinat essen da es einen hohen Eisengehalt hat. Das müssten sie mir bitte mal erklären.

Antwort
    Sebastian Schäffer - August 29, 2013

    Hallo Frau Weitz,

    vielen Dank für den Hinweis, dass unsere Artikel hier etwas missverständlich sind.

    Der Artikel bezüglich des Mythos Spinat bezieht sich eher darauf, dass Spinat, entgegen der landläufigen Meinung, nicht ein unglaublich effektiver Eisenlieferant ist. Das bedeutet jedoch nicht, dass Spinat grundsätzlich nicht gegessen werden sollte. Spinat enthält immer noch einen durchschnittlich höheren Anteil an Eisen als viele andere Lebensmittel, trotz der Nebenstoffe, die die Eisenaufnahme erschweren können. Es ist also keines falls “schlecht” Spinat zu essen, nur weniger effektiv als landläufig erwartet.

    Wir werden unsere Artikel jedoch hierzu noch einmal anpassen, um in Zukunft Unklarheiten zu vermeiden.

    Viele Grüße,

    Das EisenhaltigeLebensmittel.de Team

    Antwort

Leave a Reply: