• Eisenmangel bei Kindern


    Kinder benötigen insbesondere in ihren Wachstumsphasen einen ausgeglichenen Haushalt an Vitaminen und Spurenelementen. Immens wichtig ist der Eisenwert im Blut. Eisenmangel bei Kindern kann sich negativ auf das Wohlbefinden auswirken und ist häufig mit Konzentrationsstörungen, Müdigkeit oder Appetitlosigkeit verbunden. Der folgende Text fast die wichtigsten Informationen zum Spurenelement Eisen zusammen.

    Wofür benötigt der Körper Eisen?

    Eisen ist eines der wichtigsten Spurenelemente und lebensnotwendig für den menschlichen Körper. Eisen ist zuständig für die Bildung des roten Farbstoffs in den roten Blutkörperchen und somit zentraler Bestandteil bei der Sauerstoffversorgung der Organe und der Entsorgung von Kohlendioxid. Weiterhin nimmt Eisen auch bei der Energieversorgung eine unterstützende Stellung ein, da es elementarer Bestandteil unterschiedlicher Enzyme ist.
    Eisen wird bei einem gesunden Menschen im Darm aus der Nahrung aufgenommen. Da bei Kindern in Wachstumsphasen die Blutbildung und auch der Energiebedarf stetig zunimmt, ist Eisen für sie besonders wichtig und wirkt sich gesundheitlich negativer aus, als bei Erwachsenen.

    Welches sind die wichtigsten Quellen für Eisen?

    Eisen wird über die Nahrung aufgenommen und anschließend im Körper umgesetzt. Eine Vielzahl unterschiedlicher Lebensmittel enthält Eisen. Einige davon eignen sich besonders, um den Körper mit dem wichtigen Spurenelement zu versorgen.

    Wollen Sie mehr über den Eisengehalt von Lebensmittel erfahren? Lesen Sie unsere Eisenhaltige Lebensmittel Tabelle.

    Da Fleischprodukte die Hauptlieferanten für Eisen sind, müssen besonders Vegetarier auf eine ausreichende Deckung des Eisenhaushalts durch pflanzliche Produkte achten. Da die Bioverfügbarkeit des Spurenelements relativ gering ist, muss ca. die zehnfache Menge des Tagesbedarfs aufgenommen werden. Es gibt einige Nahrungsmittel, die zudem eine Eisenaufnahme hemmen. Dazu zählen unter anderem Kaffee, Cola, Schokolade, Zwiebeln, Knoblauch und Joghurt. Übrigens: Bei Jungen liegt der tägliche Eisenbedarf, mit steigendem Alter, zwischen 0,4 und 1 mg, bei Mädchen zwischen 0,4 und 1,6 mg.

    Wie zeigt sich ein möglicher Eisenmangel bei Kindern?

    Ein Mangelzustand zeigt sich auf verschiedene Arten. Da Eisen sowohl bei der Sauerstoff-, als auch bei der Energieversorgung unterstützt, wirkt sich ein Mangel in erster Linie auf die körperliche Leistungsfähigkeit aus.
    Einige Symptome für einen niedrigen Eisenspiegel sind:

    • Mattes Körpergefühl
    • Abgeschlagenheit / Müdigkeit
    • Konzentrationsschwäche
    • Blasse Hautfarbe
    • Brüchige Haare oder Fingernägel

    Sollten Sie eines oder mehrere Warnzeichen erkennen, ist der Gang zu einem Arzt sinnvoll, um so einen möglichen Eisenmangel bei Kindern frühzeitig erkennen zu können.

    Ausgewogene Ernährung

    Eltern, die ihre Kindern ausgewogen und vielseitig ernähren, setzen sich keinen Risiken aus, einen Eisenmangel bei Kindern zu begünstigen. Wenn darüber hinaus der Darm ihres Kindes gesund ist, werden Mangelzustände ausbleiben. Und sollten doch Alarmzeichen sichtbar werden, kann eine medizinische Unterstützung, durch wirksame Eisen-Präparate und eine gezielte Ernährung, Abhilfe schaffen.

    Leave a reply →

Leave a reply

Cancel reply
Banner-quadrat

Aktuelle Umfrage

Bereiche
Was interessiert Sie besonders?